Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine/n zertifizierte/n Hundetrainer/in (m/w/d). Mehr Infos hier.

willmsIm Mai 2008 kam Pelle, ein Coton de Tulear Rüde, als Welpe in unsere Familie. Ein niedliches kleines weißes und flauschiges Fellknäuel. Schnell hatte der kleine Kerl es raus mit seinem Charme und seinen dunklen Knopfaugen alle Familienmitglieder um den kleinen Finger zu wickeln. Für seine weitere Entwicklung war das Verhalten aus Menschensicht nicht ganz zuträglich. Nach dem Pelle dem Welpenalter entwachsen und ein junger Hund war, wurde das tägliche spazieren gehen für alle Beteiligten zusehens anstrengender. Er bellte andere Hunde an, zog an der Leine und hätte am liebsten auch noch den Weg bestimmt.

Durch einen glücklichen Umstand, dem wir heute noch dankbar sind, lernten wir Frau Janssen kennen und schilderten ihr das Verhalten von unserem Pelle. Frau Janssen kam zu einem ersten Kennenlernen von Mensch und Hund sowie einem Erstgespräch in unsere Familie. Anschließend habe ich begonnen mit Pelle bei Frau Janssen Einzelstunden zu nehmen. Zunächst hat Pelle gelernt, ordentlich ohne ziehen und zerren an der Leine zu laufen. Ich habe gelernt, wie ich Pelle vermitteln kann, was er tun soll, ohne ihn zu verunsichern. Bereits nach der ersten Stunde lief Pelle schon fast perfekt an der Leine. In folgenden Einzelstunden haben wir darauf aufgebaut und unterschiedliche Orte und Umgebungen mit und ohne Ablenkung gewählt. Im weiteren Verlauf des Trainings habe ich gelernt, Pelle ohne Leine laufen zu lassen. Um Pelle den Kontakt mit anderen Vierbeinern zu ermöglichen, sind wir nach einigen Wochen dann in das Gruppentraining eingestiegen. Pelle hatte nun die Möglickeit seine sozialen Fähigkeiten zu erweitern, in dem er unterschiedliche Hunde und deren Charakter kennenlernte.

Heute ist Pelle immer noch ein niedlicher, kleiner Kerl mit runden Knopfaugen und weiß seinen Charme einzusetzen. Allerdings mit dem erheblichen Unterschied, dass er und ich gelernt haben einander zu verstehen. Durch die vielen positiven Erfahrungen, die ich durch Frau Janssen erfahren habe, kam Weihnachten 2009 Lina, ein Golden Retriever Welpe in unsere Familie. Im Alter von 12 Wochen bin ich mit ihr in die Welpengruppe gegangen, um ihr von Anfang an die Möglichkeit zu geben, auch andere Hundekontakte zu bekommen. Dadurch, dass ich schon mit Pelle viel über das Verhalten von Vierbeinern gelernt habe, wurde die Erziehung von Lina um ein vielfaches einfacher und wesentlich entspannter. Sowohl für die Vierbeiner als auch für uns Zweibeiner. Nachdem Lina 7 Monate alt war, habe ich auch mit ihr Einzelstunden bei Frau Janssen genommen. Zuvor hat Frau Janssen für Lina ein Trainingsprogramm erstellt.

Durch die Unterstützung von Frau Janssen sind Pelle und Lina tolle Familien - und Begleithunde für uns geworden. Ohne Frau Janssen hätten wir den Schritt nicht getan, Lina in unsere Familie zu nehmen. Nach wie vor gehen wir drei in die Hundeschule. Es macht uns allen großen Spaß, das Gelernte zu vertiefen und zu erweitern. Liebe Frau Janssen ich habe viel von Ihnen lernen dürfen, dafür möchte ich Ihnen ganz herzlich danken. Denn ohne Ihre Hilfe wären wir heute nicht so ein tolles Hunde-Mensch-Team. Ich bin heute noch dem glücklichen Umstand dankbar, der mich zur Hundeschule von Ihnen und Frau Schober geführt hat.

Hundeschulhof Jever Friesland

Hundeschulhof Friesland
Gisela Janssen
Sandel 57, 26441 Jever
Tel. 04461 7489832, Mobil 0172 4245819
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!